Download
Gewichtsentwicklung+Welpen_F.doc
Microsoft Word Dokument 25.0 KB

16.12.2014

Das wird der letzte Eintrag des F-Wurfes.

Gestern wurden noch Sir Luke, der jetzt am schönen Edersee lebt, und Mika, der zukünftige Düsseldorfer, abgeholt.


Die ersten Berichte über den Beginn in den neuen Familien hören sich sehr positiv an und so bleibt mir nur allen Welpen ein schönes, ausgefülltes Flat-Leben zu wünschen.


14.12.2014

Die meisten der Kleinen sind schon ausgeflogen. Den Anfang machten Frida und Flynn am Freitag. Am Samstag folgten dann Goethe, Cleo, Fieno, Fero und Fiene.

Heute verließen uns dann noch Luke und Mayla. Morgen werden Mika und Sir Luke abgeholt und die kleine Juno bleibt bei uns.

 

07.12.2014

Gestern, am Nikolaustag, wurde der Welpentest durchgeführt. Vielen, vielen Dank an Siggi, die mit viel Herz und Verstand die 12 kleinen Schätze getestet hat.

Auffällig war, dass sie durch die Bank alle Spaß am Apportieren haben und einen extrem hohen Menschenbezug. Ich bin bisher sehr zufrieden mit diesem Wurf und auch mit dem Ergebnis des Testes. Die kleinen sind jetzt auch zugeordnet und am kommenden WE gehen die ersten in ihre neuen Familien, wo sie schon sehnsüchtig erwartet werden.

 

02.12.2014

Am Wochenende war wieder viel Besuch für die Kleinen hier. Alle hatten ihren Spaß und die Welpen sind danach in einen komatösen Schlaf gefallen. Am Sonntagabend gab es wieder die ach so leckere Wurmkur. Alles im grünen Bereich.

 

26.11.2014

Alles gut im Land der kleinen 'Stinkmäuse'. Zum Glück meint die Wettergöttin es noch gut mit uns im November und so können die Kleinen jeden Tag in den Außenauslauf.

Heute kam dann auch 'Familienbesuch'. Erst Halbbruder Milow, (Sohn von Enny und Gigolo) und später noch Frieda, (Tochter von Enny und Jimbei). Vor allem Frieda fand die Welpen ganz spannend, wusste aber nicht so recht, wie sie mit ihnen umgehen sollte. Milow war so durch die Gerüche der zwei läufigen Hündinnen abgelenkt, dass er für die Welpen kaum ein Auge hatte.

Die Welpen fanden es auf jeden Fall auch interessant, siehe Fotos.

23.11.2014

Die lieben Kleinen haben viel erlebt dieses Wochenende. Erstens kam viel Besuch und hat die glorreichen Zwölf bestaunt. Und dann haben sie heute den ersten Ausflug ihres Lebens gemacht. Wir haben das schöne Wetter ausgenutzt und sind mithilfe von Freunden und zukünftigen Welpenbesitzern auf eine nahegelegene Wiese gefahren und haben sie dort eine kleine Weile herumlaufen lassen. Alle haben sowohl die Autofahrt als auch das Wiesenabenteuer souverän gemeistert. Auf der Fahrt haben sie natürlich gefiept und ein bisschen Randale gemacht, aber nicht so schlimm, dass man sich Ohrenstöpsel in die Ohren hätte tun müssen.

 

20.11.2014

Der tägliche kleine Ausflug ist schon eine liebgewonnene Beschäftigung für die Welpen geworden. Ohne irgendwelche Anzeichen der Unsicherheit entdecken sie den Außenauslauf. Heute sind sie das erste Mal ins Bällebad eingetaucht. Tani hat gleich die Gelegenheit genutzt, um die Kleinen im Bällebad zu säugen.

 

17.11.2014

Heute waren die Kleinen das erste Mal kurz draußen. Diese neuen Eindrücke haben sie zunächst einmal ganz neugierig aufgenommen. Sie haben den Auslauf untersucht, sich auch von Baulärm nicht abschrecken lassen und sich auch in den 'wilden' Teil des Auslaufes gewagt.

Danach waren sie total müde von diesen Eindrücken, so dass sie auch bei der nächsten Fütterung noch nicht viel Essen wollten/konnten.

Wohlweislich habe ich auch Tani nicht zu ihnen gelassen, da sie mittlerweile häufig ihr Futter erbricht, um die Kleinen teilhaben zu lassen. Eigentlich ist das ja toll, dass sie auch dabei so instinktsicher ist, aber schön ist anders!

Außerdem braucht sie das Futter selbst, so dünn wie sie ist. Es kommt zur Zeit  bei ihr schlecht was auf die Rippen. 

Habe ein paar Fotos vom 'Ausgang' eingefügt.

 

16.11.2014

Wieder eine Woche vergangen. Die letzten Tage hatten die Welpen viel Besuch. Noch schlafen sie sehr viel; aber die Spiele und die Bewegungen werden auch stets gezielter.

Gestern stand auch wieder Krallenpflege und Wurmkur und Wiegen auf dem Programm. Da die Wurmkur mittlerweile doppelte Menge ist, hatten der ein oder andere ein bisschen Verdauungsprobleme. Aber alles in Allem geht es allen sehr gut.

 

09.11.2014

Der vergrößerte Welpenauslauf wird gut angenommen, die Schritte werden immer sicherer und die Spiele mit den Geschwistern, dauern mittlerweile auch mehr als nur 3 Sekunden. Alles in Allem machen sie sich ganz hervorragend.

Auch das Fressen des Welpenfutterbreis geht von mal zu mal besser. Auf den Fotos sieht man den Stand der Dinge beim dritten Fressversuch. Der ein oder andere geht auch schon mal durch die ganze Schüssel, aber in der Regel machen sie das ganz ordentlich.

 

07.11.2014

Gestern sind die kleinen Schätze umgezogen in ihr neues Reich. Zunächst noch mit Wurfkiste und nur ein klein wenig mehr Raum. Es wird aber nicht lange dauern, dann kann die Kiste raus und der zur Verfügung stehende Raum wird immer größer.

Zusätzlich haben die Welpen zwei neue Geschmackserlebnisse gehabt. Vorgestern das erste Mal Welpen-Brei. Das war ein mäßiger Erfolg, da sie hinterher ziemlich eingesaut waren.

Gestern Abend dann aber ein Highlight: Tatar. Das haben sie allesamt sehr gut gemeistert; die Umstellung von Saugen auf 'Kauen/Schlucken' Es hat ihnen auch sichtlich geschmeckt und wird heute Abend dann noch viel besser gehen.

 

Den Umzug in das andere Zimmer und die damit verbundene größere Freiheit haben die Kleinen sehr schnell gut angenommen. Eigentlich liegt keiner mehr in der Wurfkiste; alle liegen im 'Außenbereich' und sie Spiele mit den Geschwistern werden auch stets gezielter.  

 

Jetzt geht das gezielte Bekanntmachen mit Geräuschen so richtig los. Die gute Geräusche- CD wird in immer größerer Lautstärke täglich den Welpen vorgespielt werden.

Neue Fotos gibt es auch.

 

04.11.2014

Seit 2 Tagen tragen die Kleinen richtige kleine Halsbänder, sehr süß!! Die Entwicklung geht unaufhaltsam weiter; zum Glück. die Geschwister werden ab und an als Spielkameraden entdeckt und es wird versucht, hier und da hineinzubeißen.

 

Die erste Wurmkur stand auch auf dem Programm. Tapfer haben die meisten es geschluckt. Und Nägel schneiden war auch wieder dran. Gar nicht so einfach, den kleinen Wibbeln die Krallen zu kürzen.

Habe eine Reihe neuer Fotos der letzten Tage eingefügt.

 

01.11.2014

Die Welpen haben in den letzten Tagen große Fortschritte gemacht. Die Augen sind bei allen offen, manche schauen einen doch auch schon ganz interessiert an. Sie haben auch enorm zugenommen, siehe Gewichtstabelle.

 

Gestern ist etwas Witziges passiert. Ich lag auf dem Sofa mit Frau Blau auf dem Bauch. Sie krabbelte so auf mir herum, immer höher und begann mich intensiv abzulecken. Die Welpen haben immer Hunger. Auch an meinen Ohren und im Gesicht war sie interessiert zugange. Plötzlich saugte sie sich an meinem Kinn fest( so wirklich hervorspringend ist es echt nicht) und ließ auch so schnell nicht mehr los. Es hat total gekitzelt; die ganze Aktion.

Als ich heute morgen in den Spiegel guckte sah ich einen dicken 'Knutschfleck'. Da weiß ich jetzt auch, warum Tani' s Gesäuge so aussieht.  

 

Neue Fotos der letzten Tage gibt es auch.

 

29.10.2014

Erste Maniküre stand auf dem Programm. Ging eigentlich ganz gut. mit Honig abgelenkt konnte ich ohne Verletzungen den 12 Kleinen die Minizehennägel schneiden.

 

Nach und nach hat einer nach dem anderen die Augen geöffnet. Noch ein paar Tage, dann können sie richtig sehen.

 

28.10.2014

Kleiner Lagebericht. Allen geht es sehr gut. Sie wachsen und gedeihen, nehmen zu und tatsächlich konnte ich vor 2 Tagen bei Frau lila als Erste kleine Augenschlitze sehen. Und vorhin hat sie uns angeschaut; kann natürlich noch nicht richtig sehen, aber ein weiterer Schritt in Richtung richtiger Hund. Erstaunlich ist auch die große Mobilität, die die Welpen schon haben. Sie machen alle schon erste Laufversuche, und gar nicht so ungeschickt. Auch die Nase scheint schon gut zu funktionieren, denn die werden ganz aufgeregt, wenn Tani in die Nähe der Wufkiste kommt.

 

25.10.2014

Vor einer Woche kam es immer näher; das große Ereignis.  Nun sitzen wir deutlich entspannter im Wohnzimmer. Ist doch glücklicherweise bei der Geburt alles gut gegangen. Außerdem haben wir keinen Grund zur Klage. Die Welpen machen einen sehr guten  Eindruck, sind in der Regel zufrieden und ruhig.

Heute Nacht kam es allerdings wieder zu einem Erlebnis der besonderen Art. Gegen 0.30 Uhr hörte man einen kleinen Welpenaufschrei, der mich veranlaßte nachgucken zu wollen, was unten los sei.

Ich brauchte jedoch nicht die Treppe runter, denn da stand sie, die Tani mit ..........ja, mit der kleinen lila Maus im Fang. Warum sie die nach oben bringen wollte, bleibt wohl ihr Geheimnis. Unendlich vorsichtig ist sie mit ihr die Treppe hoch gelaufen, man hörte Tani gar nicht Treppensteigen.

Mal schauen, was sie im Laufe der Zeit noch für Überraschungen parat hat.

 

 

Ich möchte mich auf diesem Wege jetzt für all die guten Wünsche und Glückwünsche zur Geburt der Welpen bedanken. Es ist immer schön zu erleben, wie Menschen Mitfiebern, Daumendrücken und sich letztlich Mitfreuen. DANKE!!

 

23.10.2014

So, die Welpen sind 5 Tage alt und machen sich prächtig. Alle haben gut zugenommen und sind lebhaft, wenn sie nicht gerade schlafen, was sie beinahe immer tun. Wie immer ist es unendlich süß, den Kleinen beim Wachsen/Schlafen/Trinken zuzuschauen.

 

21.10.2014

Die dritte Nacht ist geschafft. Leider ist Tani nachts noch immer sehr unruhig, sodass wir hier langsam auf dem Zahnfleisch gehen.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es doch bald ruhiger wird.

Alle Welpen haben zugenommen; auch das kleine Mädchen nicht weniger als einige ihrer schweren Geschwister. Wir bleiben zuversichtlich.

Und jetzt: Brille auf und nachschauen:)) Die Farben und jeweiligen Geschlechter.

 

Lady's first:

lila

blau (braune Hündin)

rot

rot-weiß

weiß

 

und die Jungs:

braun

grün

schwarz-weiß

blau-weiß

gelb

orange

bunt

 

 

20.10.2014

Die kleinen Wunder sind auf der Welt. Am Samstag nachmittag wurde Tani unruhig und sie sonderte große Mengen an Schleim beim Pinkeln ab. Nachdem sich diese Unruhe steigerte und sie zwischendurch Schmerzen zu haben schien, waren wir uns relativ sicher, dass die Welpen zur Welt kommen wollen.

Um 20.30 ging Fruchtwasser ab und Tani zeigte uns deutlich, dass sie von unserer neu gebauten Wurfkiste nicht Gebrauch machen will. Also ließen wir sie in ihrem 'Hundeschlafzimmer' auf ihrer normalen Kudde ihren Wurf zur Welt bringen. In einer sagenhaften Geschwindigkeit brachte Tani dann ihren ersten Wurf mit 12 Welpen auf die Welt. Es sind 7 Rüden und 5 Hündinnen. Davon 5 braune Rüden und 1 braune Hündin. Ein kleines Mädchen ist sehr, sehr leicht und wir hoffen sehr, dass sie es schafft. Einen großen Lebenswillen hat sie auf jeden Fall, denn sie bemüht sich auch sehr, an die Zitzen zu kommen. Natürlich bekommt sie von uns die nötige Unterstützung.

 

Um ca. 22.30 Uhr wurde der erste geboren und dann waren innerhalb einer halben Stunde noch 4 weitere auf der Welt.

Insgesamt hat Tani weniger als 4 Stunden gebraucht. Erstaunlich war ihre große Ruhe und Souveränität, die sie ausstrahlte. Instinktsicher tat sie stets was zu tun war. Nachdem alles klar war,zog die ganze Pracht ins Wohnzimmer in die große Welpenkiste um.

 

Die 2 nächte bisher waren weniger erholsam. Nachts ist sie noch sehr unruhig, wahrscheinlich hat Tani auch noch Nachwehen. Ich habe vorhin Bachblüten geholt und hoffe, dass dies hilft. Schlafentzug ist für alle Beteiligten nicht gut.

 

Als ich vorhin ins Wohnzimmer zurück kam traute ich meinen Augen nicht. Tani saß im Wippstuhl und an ihre Milbar hing.....das kleine Mädchen. Ganz gezielt hat Tani sich die Kleine aus den 12 Welpen herausgefischt und sie mitgenommen, um sie in Ruhe zu säugen.

 

Wahnsinn, was eine tolle Hündin!

 

16.10.2014

Nach wie vor geht es Tani zum Glück sehr gut; sie frißt gut und viel und erfreut sich des Lebens. Ab und zu scheint ihr der Druck im Bauch Unbehagen oder Schmerzen zu verursachen; dann gibt sie einen kleinen Stöhner von sich. Der Umfang ist mittlerweile auf 91 cm angewachsen; also noch jeden Tag einen cm dazu. Ich habe noch ein paar Bilder von ihr eingestellt, u.a. eines in dem sie die Wurfkiste ausprobiert. Enny ist auch schon ganz scharf drauf; sie findet die Kiste immer toll.

 

13.10.2014

Heute stand das letzte wöchentliche Wiegen auf dem Programm. Die Waage zeigte 37,2 kg und Bauchumfang bei 88 cm. Eine Insgesamtzunahme von knappen 9 Kilo und 30cm bisher. Aber wir sind ja noch nicht am Ende angelangt, Tani hat ja noch eine Woche Zeit. Mir wäre es allerdings lieber, sie würde ihre Welpen eher bekommen. Dann würden diese nicht noch ständig weiterwachsen und immer größer werden. Aber; wir nehmen es wie es kommt.

Ansonsten geht es nach wie vor sehr gut. Sie hat gute Laune, ist verspielt; aber vor allem verfressen. Die Bewegungen der Welpen sind häufig zu spüren und es einfach insgesamt eine runde Sache:))

 

10.10.2014

Habe noch ein paar Fotos gemacht und eingefügt.

Seit einigen Tagen sind auch Welpenbewegungen zu spüren und auch zu sehen. Das ist immer wieder ein tolles Gefühl. Tani geht es gut, sie isst täglich mit viel Appetit und genießt es, ihren Bauch gestreichelt zu bekommen.

 

09.10.2014

Heute war ich mit Tani beim Tierarzt zur 2ten Herpesimpfung. Alles in bester Ordnung. Der Umfang liegt bei 85 cm, die Spazierrunden werden täglich kleiner. Ich bin sehr gespannt, wieviele kleine Schätze zur Welt kommen werden; aber da bin ich ja nicht die Einzige.

Wenn es morgen nicht regnet werde ich mal wieder ein paar Fotos von Tani machen.

 

06.10.2014

Das wöchentliche Wiegen stand heute auf dem Programm.

Sage und schreibe 35,3 Kg hat die Tani auf die Waage gebracht. Das ist eine Zunahme von 2,7 Kg in einer Woche. Sie hat einen Umfang von 83 cm, das bedeutet einen cm pro Tag seit letzter Woche.

Ausgerechneter Geburtstermin ist in 14 Tagen; bitte nicht weiterhin einen cm pro Tag.

Heute war deutlich zu merken, dass ihr der dicke Bauch zu schaffen macht. Sie ist wesentlich schneller müde und trottet am Ende des Spaziergangs hinter mir her.

 

05.10.2014

Tani scheint täglich dicker zu werden. Es ist unglaublich, welche Ausmaße sie jetzt schon angenommen hat. Nächste Woche geht's noch einmal zum Tierarzt zur 2ten Herpes-Impfung. Mal schauen, was sie so sagt, die TA.

Habe gestern (Tag 47)  bei dem schönen Wetter noch einmal ein paar Fotos gemacht. Allerdings sieht man Tanis Umfang nicht so, wie er in Echt ist.

 

01.10.2014

Neue Fotos von heute ( Tag 44 ) eingefügt.

 

30.09.2014

Da habe ich Tani also gestern bei Fressnapf auf die Waage gesetzt und siehe da, mein Blick hat nicht getäuscht. Sie hat also wirklich ganz schön zugelegt. Gewicht gestern also bei 32,6 KG und Umfang bei 76 cm, wenn es denn stimmt.

Tani's Normalgewicht liegt bei 28,5 KG.

 

28.09.2014

Tani hat jetzt fast 6 Wochen der Trächtigkeit hinter sich gebracht. Ab jetzt geht das große Welpenwachstum los. Ehrlich gesagt finde ich sie jetzt schon recht dick. Morgen werde ich sie mal auf die Waage stellen und dann werden wir wissen, wieviel sie schon zugenommen hat.

Ansonsten geht es ihr sehr gut. Von Schwangerschaftsproblemen keine Spur. Allerdings rennt sie nicht mehr so schnell, zumindest keine weiteren Strecken. Und der Hunger ist immer groß.

 

21.09.2014

Kurzer Lagebericht der Schwangerschaft. Tani geht es gut, aber sie scheint auch etwas mehr Beeinträchtigungen durch den dicker werdenden Bauch zu bekommen. Sie liegt irgendwie anders, mehr auf der Seite als auf dem Bauch. Dieser wird auch stets dicker; gemessen heute morgen 69 cm, Gewicht: 30,7 KG.

 

Der sagenumwobene, in der Literatur (ab Tag 18 ca.) als sicheres Trächtigkeitszeichen beschriebene Schleimfaden, ist seit ca. dem 31 Tag der Trächtigkeit sichtbar. Das war bei den anderen Mädels aber auch erst so spät der Fall. Flats sind also doch 'Spätzünder'.

Seit diesem WE bekommt Tani mittags eine Quarkmahlzeit zusätzlich, auf die die beiden anderen ganz neidisch sind. Sie dürfen dann das Quarktöpfchen auslecken.

Dummys holen geht noch recht schnell, bei den anderen Aktivitäten ist etwas mehr Ruhe in den Bewegungen angesagt.

 

15.09.2014

Langsam merkt man doch eine kleine Veränderung in Tanis Verhalten.

Sie kommt mir etwas müder vor, ist auch draußen nicht mehr nur rennend unterwegs. Schneller als sonst ist sie außer Puste.

Die Zitzen sind auch vergrößert und der Bauchumfang ist ebenfalls etwas mehr als zu Beginn der Trächtigkeit. Aber das Messen ist wie immer nicht ganz so einfach. Wenn ich mich nicht vertan habe liegt der Wert jetzt bei 65 cm.

 

13.09.2014

Ja, es hat Früchte getragen, das Rendevouz.

Gestern war ich mit Tani beim TA zur Ultraschalluntersuchung. Recht schnell konnten kleine 'Flats' entdeckt werden. Wir sind sehr glücklich darüber.

 

 

25.08.2014

Heute stand die erste von 2 Herpes-Impfungen an.

Wie immer bleibt es abzuwarten ob das Rendevouz mit Melvin Früchte getragen hat.

 

20.08.2014

Ich war am Montag und Dienstag, 18.+19.August, mit Tani bei Melvin. Das Decken hat problemlos geklappt, so dass ich fest mit Welpen im Oktober rechne.

Die 2 Hübschen
Die 2 Hübschen