23.12.2012

Das wird der letzte Eintrag im Tagebuch des C-Wurf. Am vergangenen Mittwoch verließ uns Herr gelb, Neo und lebt nun in Mülheim und gestern folgte Frau hellblau, Nala nach Köln.

 

Ich wünsche allen Welpen ein glückliches und zufriedenes Hundeleben und den Besitzern ein gutes Händchen bei der Ausbildung und Erziehung ihrer neuen Familienmitglieder.

 

 

17.12.2012

So, fünf der 7 Zwerge sind in ihrem neuen Zuhause.

Herr Rot, Seppo,  lebt ab jetzt in Belgien, Herr Orange heißt Copper und wohnt in Rösrath.

Danach ging Herr Blau, Chap, nach Mönchengladbach und Ira (lila) kann sich wahrscheinlich jedes Jahr im Sauerland am Schnee erfreuen.

Frodo (grün) hat es am wenigsten weit gehabt und lebt hier in der Nähe am Niederrhein.

 

Mittwoch müssen wir uns von Neo (gelb) verabschieden und als letzte wird am Samstag Nala (hellblau) gehen und dann in Köln leben.

Ich wünsche allen Welpeneltern ganz viel Spaß und Freude an der gemeinsamen Arbeit mit ihrem neuen Familienmitglied.

 

 

 

13.12.2012

Die letzten drei Tage waren doch recht ereignisreich. Am Montag hatten wir den Welpentest, leider bei nass-kaltem Wetter. Auffällig waren die Kleinen durch ihre Offenheit dem Tester gegenüber, sehr freundlich, keine Unsicherheiten zeigend und insgesamt sind alle sicher  durch den Test marschiert.

 

Dienstag kam die Tierärztin und alle wurden geimpft und gechipt. Auch hier zum Glück keine Impfreaktionen danach.

 

Einen Tag später, also am Mittwoch, war die Wurfabnahme. Ein Rüde hat einen kleinen Nabelbruch, ansonsten alles bestens.

 

Nachdem Enny auch gestern noch extrem viel Milch hat und die Welpen hin und wieder auch trinken läßt, wurde sie die letzte Nacht erstmalig von den Kleinen getrennt. Es ging eigentlich erstaunlich gut. Die Welpen haben jedenfalls keinen Mucks von sich gegeben, nur Enny wollte einmal mitten in der Nacht zu Ihnen. Und was war der Grund? Sie hat gerochen, dass das Lager nicht mehr sauber war und wollte also schnell alles beseitigen. An Säugen hat sie nicht gedacht. Also, heute Nacht gleich noch einmal.

 

Wir haben gestern noch einmal allgemeines Wiegen gehabt.

 

Die 7 1/2 Wochen Gewichte liegen bei:

 

Seppo (rot):            5  Kg

Copper (orange):    6,4 Kg

Neo (gelb):               5,5 Kg

Frodo (grün):            5,1 Kg

Chap Milow (blau):    6 Kg

Ira (lila)                     5,1 kg

Nala (hellblau)           5,8 Kg

 

08.12.2012

Aufgrund des schönen Schnee haben die Welpen jetzt auch noch die Gelegenheit gehabt, Bekanntschaft mit dem weißen Etwas zu machen. Sie haben es anfangs genossen, aber ganz schnell doch kalte Füße bekommen und dann wollten sie auch flugs wieder rein.

Gestern konnte ich noch ein paar ganz süße Fotos mit Hablbschwester Tani und den Welpen machen. Sie macht das wirklich ganz entzückend, manchmal etwas ungestümt aber trotzdem sehr vorsichtig und lieb.

 

05.12.2012

Die dritte Wurmkur stand vorgestern auf dem Programm. Danach waren sie doch ein bißchen 'durch den Wind', aber nicht lange.

Heute sind wir zum ersten Mal mit ihnen Auto gefahren in einen nahegelegenen Wald. Ich muss sagen, die Schreierei hielt sich doch sehr in Grenzen. Im Wald angekommen haben allesamt alles neugierig erkundet. Enny war auch mit von der Partie und hat dann gleich mal einen großen 'Waldhasen' aufgeschreckt. Daher habe ich sie mal besser an die Leine genommen, bevor sie den Welpen noch vormacht, wie das als Jagdhund so geht.

Durch die neuen Eindrücke waren die Kleinen so erschossen, dass sie nach dem Ausflug in einen komatösen Tiefschlaf fielen.

 

Heute morgen haben wir auch noch mal fröhliches Welpenwiegen veranstaltet:

 

Rüde rot:             3800 g

Rüde orange:      5100 g

Rüde gelb:           4200 g

Rüde grün:          4300 g

Rüde blau:           4600 g

Hündin lila:           4000 g

Hündin hellblau:   4500 g

 

02.12.2012

Heute sind die Welpen sechs Wochen alt und sie haben sich prächtig entwickelt. Am Wochenende stand wieder Welpenbesuch auf dem Programm. Außerdem haben wir den Außenauslauf richtig eingeweiht. Die Kleinen hüpften und sprangen herum wie Kühe, die im Frühjahr auf die Weide kommen. Total süß.

 

Enny denkt, dass sie die Welpen immer noch mit Milch versorgen muß und säugt täglich ca. 3mal. Was sie nachts macht, weiß ich nicht. Durch 4maliges Fressen + Muttermilch sind aus den Kleinen mittlerweile kleine Bröckchen geworden.

 

Auch heute wurden wieder einige Fotos gemacht, die zu bewundern sind.

 

26.11.2012

So, wir sind wieder eine Woche weiter. Besuch stand ebenso auf dem Programm wie der erste kleine Ausflug nach draußen. Sie haben davon genossen. Nur ganz zu Anfang fanden die Welpen es ein bißchen komisch auf der Wiese und dann haben sie schnell alles erkundet.

 

Mittlerweile haben sie ihr gesamtes Zimmer in Beschlag genommen und ihre Beweglichkeit wird stets größer. Es macht großen Spaß den Kleinen zuzuschauen.

 

Ich habe eine Menge neuer Fotos der letzten Tage hochgeladen.

 

19.11.2012

 Der erste Besuch der künftigen Welpeneltern stand an ebenso wie das erste Mal richtiges Welpenfutter fressen und die Vergößerung ihres Bereichs. Also, jede Menge Neues für die Kleinen.

 

Sie haben aber alles mit Bravour gemeistert. Sie genießen ihre neue Freiheit in vollen Zügen. Seit gestern ist die Wurfkiste ganz abgebaut und bis zum nächsten Wurf gut verstaut. Jetzt schlafen sie auch nachts ganz normal im Zimmer.

Mittlerweile fressen sie  4mal am Tag feste Nahrung und zwischendurch immer mal wieder ein Schlückchen von Enny. Aber viel ist das nicht mehr.

Ich habe ein paar Fotos der letzten Tage hochgeladen.

 

Vorhin habe ich sie alle noch mal gewogen und sie haben beinahe jeden Tag ca. 100 Gramm zugenommen. Wahnsinn!!

 

Rüde rot:              2170

Rüde orange:       2790

Rüde gelb:           2310

Rüde grün:           2505

Rüde blau:           2750

Hündin lila:           2220

Hündin hellblau:   2570

 

 

14.11.2012

Die Welpen haben ihr neues Reich bezogen. Sie genießen die Vergrößerung ihrer Wohnung und der gute alte Teddiebär hat auch wieder seinen Dienst angetreten. Schon den Welpen aus den beiden vorangegangenen Würfen hat er gute Dienste geleistet. Sie kuscheln sich an ihn, suchen auch manchmal nach den Zitzen oder gehen hinter ihm auf Tauchstation.

 

Abgesehen vom Umzug gab es noch etwas Neues für die Welpen.  Vorgestern bekamen die Kleinen zum ersten Mal Tartar. Recht schnell hatten sie den Dreh raus und dann ging es ganz schnell hinein in die kleinen Mäuler. Am nächsten Tag wußten sie genau, wie man das am schnellsten Hinunter bekommt.

Heute Mittag haben wir auch mal eine Mahlzeit aus Quark, Bananen, Apfel, Honig , Flocken und andere leckere Dinge gefüttert. Das war eine Sauerei! Aber es scheint ihnen geschmeckt zu haben. Mal sehen, ob sie morgen schon etwas geschickter sind.

 

 

 

11.11.2012

So, heute wurde dem neuen Zuhause der Welpen der letzte Schliff gegeben. Der PVC ist ausgelegt, die Platten zum Schutz der Wand sind montiert. Wahrscheinlich werden sie also morgen aus dem Wohnzimmer und in das Hundezimmer umziehen. Bin gespannt, wie sie das finden. Dann geht auch die Wurfkiste auf und die Erlebnis-welt wird erweitert.

Heute hatten wir Besuch von Nancy und und Stefaan, die den Vater der Welpen, Gigolo mitbrachten. Da Enny ja nicht gerade begeistert ist von anderen Hunden in der Nähe ihrer Schätze, mußte er leider draußen bleiben.

Vielen Dank, Nancy und Stefaan, dass ihr den weiten Weg auf euch genommen habt.

 

Ich gebe noch mal eine Übersicht über die aktuellen Gewichte der Welpen, dann können wir nochmals voller Erfurcht vor Enny's Milchproduktion den Kopf verneigen.

 

Rüde rot:                1320 g

Rüde orange:         1700 g

Rüde gelb:              1385 g

Rüde grün:             1590 g

Rüde blau:              1740 g

Hündin lila:              1360 g

Hündin hellblau:      1560 g

 

08.11.2012

Alle Welpen haben jetzt ein kleines Halsband bekommen, was ihnen ausgesprochen gut steht. Die Hündin mit dem schwarzen Bändchen wurde in Hellblau umgetauft. Das sieht einfach schöner aus.

Sie werden täglich munterer und geben auch schon echte kleine Bell-Laute von sich. Mehr und mehr nehmen sie Kontakt zu den Geschwistern auf und da wird auch schon mal in den Fuß gebissen oder sonst wo hin. Noch ein paar Tage, dann ziehen sie aus dem Wohnzimmer in ihr neues Zuhause für die nächsten 5 Wochen, in's Hundezimmer.

 

4.11.2012

Heute sind die Süßen 2 Wochen alt. Und, wie haben sich alle prächtig entwickelt! Zum 2wochengeburtstag gab es dann die erste Wurmkur, was nach dem ersten Probieren auf deutlichen Protest stieß. Das scheint ziemlich widerlich zu schmecken. Ansonsten können die Forschesten jetzt schon 4 wackelige Schritte machen bevor sie Schlagseite kriegen und umfallen. Von der einen zur anderen Seite der Wurfkiste ist es jetzt auch keine Tagesunternehmung mehr, sondern wird schon recht konzentriert erledigt. Heute konnte ich auch zum ersten Mal beobachten, dass die Welpen unterneinander Kontakt aufnehmen. Das wird noch ein Spaß, wenn sie merken, dass man die anderen ärgern und in ein Ohr, Fuß oder sonst ein Körperteil beißen kann.  

 

31.10.2012

Die erste Woche ist geschafft und die Routine ist eingekehrt. Enny geht jeden Tag mit mir und den anderen Hunden in den Wald ohne permanent wieder zurück zu wollen. Wenn die Welpen in einen Korb gelegt werden, um die Wurfkiste sauber zu machen, bleibt sie auch ganz entspannt. Jetzt müssen wir nur noch die Hürde nehmen, dass sie Jonka in der Nähe der Welpen akzeptiert. Immer, wenn Enny mal weg ist, lassen wir Jonka und Tani zu den Kleinen. Da gibt es auch von Tani bei der Welpeninspektion Fotos. Sie macht das ganz süß: sehr vorsichtig riecht sie an allen und leckt auch hier und da mal.

Mittlerweile haben alle Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt und heute werden die ersten wohl das Kilo knacken.

Kleine Gewichtsübersicht:

 

Rüde, rot:              730g

Rüde, rot-gelb:      910 g

Rüde, gelb:           880 g

Rüde, grün:           880 g

Rüde, blau:           990 g

Hündin, lila            700 g

Hündin, schwarz:  900g

 

Heute steht auch die erste Maniküre auf dem Programm. Mal sehen, wie die Welpen das finden.

 

Ach ja, bei manchen kann man schon kleine Augenschlitze erkennen. Also, bald können sie zielsicher auf Enny zurobben anstatt immer in die verkehrte Richtung.

 

 

 

 

 

 

25.10.2012

Während ich diese Zeilen schreibe schmatzt und quiekt es nur so vor sich hin. Alle Welpen hängen an der Milchbar und werden 'rücksichtslos' von Enny während des Trinkens saubergeschleckt. Das löst mittlerweile schon recht lautstarken Protest aus. Überhaupt wachsen die Kleinen von Tag zu Tag, man kann es richtig sehen. Sie nehmen alle gut zu und auch Enny ist guter Dinge. Zwischendurch holt sie auch schon mal gern  ein paar Dummy's im Garten und geht ein paar Schritte um den Häuserblock. Danach sofort nachschauen, ob die Welpen noch wohlauf sind oder nicht doch vielleicht mal wieder einen Schluck nehmen sollten. Da sagen alle nicht nein und schon wieder geht das große Schmatzen los.

 

21.10.2012

Meine Hunde wissen scheinbar, dass ich Pünktlichkeit mag, und so kam auch der dritte Wurf pünktlich am errechneten Termin.

Morgens konnten wir auf einmal deutlich eine Veränderung an Enny bemerken. Sei war deutlich unruhiger und alles lief auf die Geburt hinaus. Mittags um 12.15 Uhr kam dann der erste von insgesamt 8 Welpen auf die Welt. Ein schwarzer Rüde, dem in ca. 20 Minuten- Abständen noch drei weitere schwarze Rüden folgten. Nach einer Pause von gut einer Stunde, kam ein brauner Rüde auf die Welt, gefolgt von 2 braunen Hündinnen. Nach einer weiteren guten Stunde Abstand wurde nochmals ein schwarzer Rüde geboren, der allerdings leider schon tot auf die Welt kam. Trotz intensiver Wiederbelebungsversuchen ist es uns nicht gelungen, diesen Rüden zurückzuholen. Es war eine schlimme Erfahrung!

 

Enny macht sich als Mutter ganz hervorragend, wie eigentlich auch nicht anders erwartet. Wie eine Glucke sitzt sie beinahe auf den Welpen und wehe, eine der anderen Hündinnen streckt ihren Kopf durch die Wohnzimmertür. Dann kann man eine kleine Enny-Furie erleben. Den 7 Kleinen und auch der Mutter geht es ausgezeichnet, die Gewichte sind bereits angestiegen und den Tönen nach zu urteilen, schmeckt die Muttermilch äußerst lecker.

 

Ich habe ein paar Fotos auf die Seite gestellt; allerdings ist ein schwarzer Hund mit schwarzen Welpen keine einfache Sache für eine Freizeitfotografin.

 

20.10.2012

Gestern habe ich Enny noch einmal auf die Waage gestellt und sie hat in der vergangenen Woche noch knapp ein Kilo zugenommen, so dass sie jetzt 31,3 kg wiegt. Da muss meine kleine Enny doch ganz schön viel Gewicht mit sich rumschleppen!

Ansonsten sieht es nicht so aus, dass die Welpen heute kommen wollen. Alles ganz ruhig.

 

18.10.2012

So, zurück aus unserem Kurzurlaub. Schön war es, wenn auch das Wetter nicht ganz mitgespielt hat. Enny hat es genossen, am Strand entlang zu gehen, während Jonka und Tani eher das Sprinttempo drauf hatten. Nach kurzen Stücken gehen hieß es wieder: Pause machen für Enny, sodaß wir letztlich getrennt mit den Hunden gegangen sind.

Heute ist der 60ste Tag und noch nicht sieht es nicht so aus, als würde was passieren. Enny wird immer langsamer und wenn sie gelegen hat, ist beim Aufstehen eine kleine Milchpfütze auf dem Boden sichtbar. Sie hat echt schon recht dicke Milchleisten. Welpenbewegungen sind jetzt auch regelmäßig zu sehen und zu fühlen. Wenn man sich konzentriert hinschaut, dann sieht man auf einmal so eine kleine, schnelle 'Plüpp-Bewegung'. Ich weiß nicht, wie ich es anders nennen sollte.

Habe ein paar Fotos von Enny am Strand und beim Wurfkisten-Probeliegen gemacht.

Alles weitere in den nächsten Tagen.

 

09.10.2012

Enny wird zunehmend schmusebedürftiger. Ständig kommt sie und fordert uns zum Streicheln auf, was natürlich sofort gemacht wird.

Die Milchleiste schwillt auch immer mehr an und tatsächlich kam heute der erste Tropfen Milch heraus.

Sie bereitet sich also deutlich auf die Geburt vor. Jetzt hoffe ich aber, dass Enny sich noch 10 Tage Zeit lässt. Jetzt wäre es eindeutig zu früh.

 

06.10.2012

Heute war ich mit Enny beim Tierarzt für die zweite Herpesimpfung.  Da habe ich sie gleich mal wieder gewogen. Die Zunahme und der Bauchumfang haben sich in der letzten Woche sehr moderat entwickelt. Enny wiegt jetzt 28,5 Kg und der Umfang beträgt 75 cm. Sie wird zunehmend unbeweglicher und langsamer. Aber ansonsten geht es ihr sehr gut.

 

28.09.2012

Der werdenden Mama und den anderen geht es nach wie vor sehr gut. Jeden Tag ein paar kleine Trainingseinheiten halten uns alle fit. Es ist schon witzig Enny mit ihrem doch immer dicker werdenden Bauch rennen zu sehen.

Gestern noch mal Maß genommen und siehe da: mittlerweile hat Enny einen Umfang von 70 cm. Ich finde das eine schnelle Zunahme, da sie letzte Woche Sonntag 64 cm hatte. Das bedeutet, daß sie mehr als einen cm pro Tag zugelegt hat. Wo soll das noch hinführen?

 

24.09.2012

Kurzer Lagebericht:

Nachdem Enny in der letzten Woche ein paar Tage keinen Hunger hatte, holt sie ab dieser Woche die versäumten Mahlzeiten wieder ein. Sie versucht ständig an Essbares zu kommen. Heute morgen war ich mit allen draußen, es war noch recht dunkel. Alle Hunde raus aus dem Auto und rein in den Wald. Nach ca. 8 Metern denke ich so: wo ist denn Enny? Keine Spur zu bemerken. Gerufen und gepfiffen und gerufen und gepfiffen, keine Spur von Enny. Langsam begann ich mir Sorgen zu machen. Nach ca. drei Minuten (gefühlte halbe Stunde) kam sie schmatzend angelaufen. Das zum Thema Verfressenheit von Enny. Ich will gar nicht wissen, was sie da gefunden hatte.

 

Ansonsten geht es ihr sehr gut. Wenn sie ein Dummy sieht kann sie sehr schnell laufen, ansonsten trabt sie schön neben mir her, während Jonka und Tani ihre Rennattacken genießen.

 

Seit ca. drei Tagen kommt Enny mir auch echt dicker vor und die Zitzen sind bereits angeschwollen.

 

15.09.2012

Auch heute morgen wieder der gelbe Schleim. Und Hunger hat sie morgens auch nicht. Eigentlich wollte ich erst am Montag zum Tierarzt gehen, aber ich dachte: was Montag zu sehen ist ist auch am Samstag schon da und wenn nichts zu sehen ist, dann ist auch Samstag nichts zu sehen. Also, auf zum Tierarzt.

 

Er brauchte auch nicht lange zu suchen, um die ersehnten kleinen Flat's zu sehen.

 

So, jetzt noch Daumen drücken für die 2te Hälfte der Trächtigkeit.

 

12.09.2012

 

So, heute morgen habe ich erstmalig erbrochenen gelben Schleim gesehen. Ist dies das ersehnte Zeichen einer Trächtigkeit? Vielleicht.

Ansonsten ist Enny ganz fit unterwegs, vor allem wenn es Dummys zu apportieren gibt.

 

05.09.2012

 

Wie immer sind die 4 Wochen nach dem Decken  eine ziemliche Geduldsprobe.

Jeden Tag schauen wir auf Anzeichen, ist sie verschmuster?, ist sie verfressener?

Ich weiß es nicht. Aber bei Jonkas erster Trächtigkeit habe ich die ersten 4 Wochen auch nichts feststellen können.

 

Noch knappe 2 Wochen: dann wissen wir es und solange bitte ich weiterhin alle, die Daumen zu drücken.

 

21.08.2012

Auf nach Belgien: Teil 2. Heute ging es bedeutend schneller und auch das Wetter spielte entscheidend besser mit.

 

Jetzt heißt es wieder 4 Wochen abwarten und Daumen drücken.

 

19.08. 2012

Heute waren wir das erste von zwei Malen in Belgien zum Decken.

Schnell wurde deutlich, dass Enny zunächst einmal mit der Situation etwas überfordert war. Sie wußte nichts so recht, was sie eigentlich machen sollte. Abgesehen davon hat sie sich auch den heißesten Tag des Jahres ausgesucht. Aber, wir sind nicht unverrichteter Dinge nach Hause gefahren.