Das Jahr fing mit einer sehr schwierigen Entscheidung an.

In den vergangenen Monaten kam es wiederholt zu Streiterereien zwischen Topas Lima und Tani. Dies eskalierte kurz vor Weihnachten in einer heftigeren Beißerei. Die Gründe waren nicht ersichtlich, mal Futterneid, mal harmloses Zerren an einem Seil, was dann aber sehr heftig werden konnte, mal ging es beim Hineinkommen gleich los. Meistens konnte ich noch dazwischen kommen, aber die Situation war alles andere als entspannt. 

Da der Zustand sich verschlechterte und es jederzeit passieren konnte haben wir uns entschlossen, für Topas einen guten Platz zu suchen.

Schweren Herzens habe ich Topas am 9.1. 2022 in ihr neues Zuhause ziehen lassen. Ich wünsche ihr alles Gute für die Zukunft. Auch für Topas ist dies besser, da sie natürlich auch die angespannte Situation nicht genossen hat.

Leider gibt es also nicht den angekündigten Wurf mit ihr und Köbes.